Schon Juni!?

Die Zeit rennt :-)! Jede Woche schaue ich regelmäßig mindestens einmal in mein Volk. Die Tracht ist derzeit so stark, dass ich fast alle drei Tagen neue Rähmchen reinsetzen muss, da meine Mädels immer mehr werden und kräftig bauen und einlagern. Meine Königin ist sehr, sehr fleißig und mittlerweile habe ich doch tatsächlich sieben volle Honigrähmchen und zwölf!! volle Bruträhmchen – somit komme ich geschätzt auf 30.000 bis 40.000 Bienen!

Die Linde hat bereits vor drei Wochen mit dem Blühen begonnen – normalerweise tut sie dies erst im Juli. Leider ist es wohl eine sogenannte Notblüte! Es ist so dermaßen trocken, dass die Linden „trockene Füße“ haben und die Blüten dementsprechend so gut wie keinen Nektar abgeben. Bisher lief man unter den Linden her und erfreute sich an dem lauten Gebrumme der vielen tausend Bienen und Hummeln, die in den Blüten sitzen – dieses Jahr ist es erschreckend leise… Aber der Klee auf den Wildwiesen am Hornpott-Biotop blüht und meine Mädels bringen kräftig Honig und Pollen nach Hause…

Eine erste Kostprobe vom Honig konnte ich bereits nehmen – ich war aber auch zu neugierig. Aus diesem Grund habe ich mit meinem Imkermesser einfach etwas Wabe mit Honig rausgekratzt 🙂 Die ganze Familie konnte probieren und was soll ich sagen? Er schmeckt natürlich fantastisch, besser als jeder andere Honig, den ich bisher gegessen habe!! Natürlich, was auch sonst!! 😀

Ich schreibe bald wieder, denn es gibt demnächst ganz viel Neues zu berichten.

Bis dahin liebe Grüße, Eure Frau-Biene

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: